Über mich

Am Stadtrand von Köln bin ich zu Hause. Dort lebe ich mit meinen Border Collies meinen ganz persönlichen Traum. Ich bin Kim und bin am 11.07.2001 in Bergisch Gladbach geboren. Ich lebe aber von Anfang an schon im Stadtrand von Köln, direkt an den Rheinwiesen. Von Geburt an hatten meine Eltern Hunde und das Hunde-Gen steckt mir im Blut. Meine Eltern waren Hundetrainer, darüber habe ich natürlich nur profitiert. Meine ersten eigenen Hund bekam ich 2009 aus dem ersten Wurf meiner Mutter. Es war eine Chesapeak Bay Retriever Hündin namens Momo. Ich habe sie Jagdlich ausgebildet und bin mit Ihr sowie auch in jungen Jahren mit Ihrer Mutter, meine ersten Prüfungen und Ausstellungen gelaufen.

2014 zog dann mein Jack Russell Terrier Maya ein. Mit Ihr wollte ich gerne Agility laufen. Dadurch das Sie aber leider sehr ängstlich ist, konnten wir nie richtig Turniere laufen.

2017 ging dann ein großer Traum von mir in Erfüllung. Ich bekam meinen ersten Border Collie. Sie war eigentlich nicht das, was ich mir unter meinem Border Collie vorgestellt habe. Eigentlich wollte ich gerne eine Kurzhaar Tricolour Hündin. Es wurde Grace, eine schwarz-weiße Mittellanghaarhündin. Ich habe Sie gesehen und war verliebt. Von der ersten Sekunde war es für mich klar, die oder keine. Somit zog Sie dann fast 8Wochen später endlich bei mir ein. Und was soll ich sagen, mein Gefühl hat mich nicht getrübt. Sie ist mein Seelenhund! Sie ist das, was mir immer gefehlt hat. Sie ist der Perfekte erste Border Collie. Sie ist einfach perfekt. Weshalb ich mich auch dafür entschieden habe mit Ihr meine Zucht zu eröffnen. Sie ist die perfekte Grundlage für meine Zucht. Sie ist sportlich einfach nur überragend. Auf Ausstellungen macht Sie auch eine Gute Figur. Und beim Hüten ist immer auf Sie verlass. Egal welche Aufgabe man Ihr stellt, sie gibt Ihr bestes und versucht mich in jeder Situation glücklich zu machen. Sie hat unglaublich viel Will to Please und ist immer an meiner Seite. Wir beide immer und für immer!

2019 kam Prim. Na ja was soll ich bei Ihr schon sagen. Sie war auf keinen Fall geplant. Zu diesem Zeitpunkt hätte ich (wäre ich vernünftig) mir niemals einen Hund holen dürfen. Aber das Herz spricht und der Verstand setzt aus. Somit zog am Gründonnerstag 2019 Foxridge Prim zu mir. Sie kam aus Wales zu mir und lebt heute Ihr Leben mit mir zusammen. Sie ist eine reine Arbeitslinie und wird auch nur im Hüten gefördert. Irgendwie hab ich es wohl mit den zufälligen und ungeplanten Border Collies.

Kurz nach dem ich Prim hatte war mir klar, nein ich möchte keine 2 Junghunde Zuhause haben. Ich habe bestimmt nicht die Zeit und die Nerven für 2 Junghunde und dann ist ja auch noch unser A-Wurf geplant. Doch es kam mal wieder anders als geplant. Ich habe den kleinen Broken gesehen und er sah genauso aus wie ich mir meinen ersten Rüden gewünscht habe. Obwohl eigentlich fehlen ihm noch 2Blaue Augen ;). Somit zog dann auch Broken ein mein 3. Border Collie und somit mein erste Rüde. Er ist ein Halbbruder zu Prim.

2019 war wohl das Jahr wo alles passiert, was passieren soll.

Im Dezember 2019, genauer gesagt an Weihnachten, sind meine ersten eigenen Scottish Blackface Mädels bei mir eingezogen.

Am Freitag, den 13.03.2020 ist mein A-Wurf geboren, 7 kern gesunde und muntere kleine Zwerge. 5 Rüden und 2 Mädchen davon sind 4 Tricolour und 3 Schwarz – Weiß. Ich hab nicht daran geglaubt das so viele Tricolour fallen, doch es sind 2 gefallen die genau meine Vorstellung getroffen haben. Somit durfte meine kleine Fly bleiben und verstärkt weiterhin meine Border Crew. Mit Fly plane ich auch ins Agility einzusteigen.

Dan ist ein Geburtstagsgeschenk für meine Mutter und ist von nun an ihr erster Border Collie und wird hoffentlich bald im Hüten von uns ausgebildet werden.

Ich bin gespannt was mich noch alles so erwartet, mit meinen Bordern. Ich hoffe, Ihr habt einen kleinen Einblick in mein bisheriges Border Collie Leben bekommen. Ich werde Euch natürlich auf dem Laufenden halten, wie es mit uns weiter geht.